Port Diélette

Partager
DruckversionSend by email

Aktuelle Grösse: 100%

BLAUE FLAGGE

EIN WENIG GESCHICHTE...


Ursprünglich ein kleiner Hafen der Strandungsstelle, wurde der erste Hafendamm von Diélette im Jahr 1731 von dem Marquis de Flamanville gebaut. Einige Jahrzehnte später war der  Port Diélette dank des Granitabbaus in den Steinbrüchen der Region der Hafen mit der größten Tonnage in La Manche. Der Granit, der bei den Baumeistern sehr begehrt war, wurde später für das Pflaster des Platzes de la Concorde in Paris verwendet. Das Dörfchen Diélette, das für seine alte, unter Wasser gelegene Eisenmine bekannt ist (die 1962 geschlossen wurde), ist ein wunderschöner malerischer Ort geblieben. 
An der Nordflanke des Kaps von Flamanville gelegen, überragt es den Hafen, der bis zu den Umbauarbeiten im Jahr 1996 seinen Charakter als kleiner Fischereihafen erhalten hatte.

WEBCAM über den HAFEN PORT DIÉLETTE

 

DER FREIZEITHAFEN


Der Hafen Port Diélette (heute ein Freizeithafen) heißt jedes Jahr  Tausende von Besucherboote verschiedenster Nationalität willkommen. Es ist ein sehr beliebter Zwischenstopp für Schiffer, die den Gezeitenstrom Raz Blanchard an der Spitze von La Hague passieren möchten, um nach Cherbourg und in die Nordsee zu gelangen und ist der ideale Urlaubsort für Naturliebhaber, die auf den zahlreichen Wanderwegen in der Umgebung wandern.

Dank der Einführung „sauberer“ Infrastrukturen und eines respektvollen Umgangs mit dem Umweltschutz, trägt der Hafen von Diélette seit mehreren Jahren die Auszeichnung „Pavillon Bleu“ (Blaue Flagge). Seine Restaurants heißen Sie das ganze Jahr über willkommen, und Sie finden auch nautische Betriebe (Segelmacherwerkstatt und Schiffsausrüster) vor Ort.


Im Sommer findet jeden Sonntagvormittag ein Markt statt, auf dem regionale Produkte verkauft werden. Ein kostenloser Schiffsverkehr nach Flamanville und Pieux ist möglich und eine Touristeninformationspunkt ist ebenfalls im Schiffsbahnhof geöffnet. 


Port Diélette
Durchfahrtsort der jährlichen Segeltour der Häfen von La Manche. Außerdem findet vor Ort eine Vielzahl öffentlicher Veranstaltungen statt.

IN RICHTUNG DER KANALINSELN

 

Als Ausgangsort für einen Besuch der Kanalinseln ( Iles Anglo-Normandes), nehmen Sie das Schiff in Port Diélette, um nach Alderney, Guernsey, Jersey oder Sark zu gelangen. Zwei Schifffahrtsgesellschaften bieten folgende Streckenverbindungen an:


Manche Iles Express, an Bord des Schiffes „Victor Hugo“
Sie haben auch die Möglichkeit, Ihre Tickets an den Touristeninfopunkten der Gegend zu reservieren (Les Pieux, Beaumont-Hague, Goury – sehen sie hier die Öffnungszeiten im Sommer).

Vedettes du Cotentin, an Bord des Schiffes „Esquina“ und des Schiffes „Fundi“: www.vedettesducotentin.com

DAS WASSERSPORTZENTRUM


Ebenfalls im Zentrum des Hafens Port Diélette gelegen, bietet das Wassersportzentrum von Diélette zahlreiche Sportaktivitäten, wie Katamaran, Jollensegeln, Windsurfen oder Kajak im Meer. Dank der individuell abgestimmten Kurse und einer unterschiedlichen Auswahl an Hilfen, ermöglicht das Wassersportzentrum jedem ganz nach seinem Geschmack Segel- oder Kajaksport auszuüben.