Manoir du Tourp, ein Ort der Kultur

Partager
DruckversionSend by email

Aktuelle Grösse: 100%

Das Manoir du Tourp in Omonville-la-Rogue (La Hague, Département 50) ist ein Ort der Kultur, der der Aufwertung des regionalen und lokalen Erbes gewidmet ist. Er ist offen für alle und frei zugänglich und das ganze Jahr über findet dort in einem ländlichen Rahmen, der typisch ist für den Cotentin, ein Programm an Ausstellungen, Unterhaltungsangeboten und populären Kulturereignissen statt. Entdecken Sie auch die Dauerausstellung „La Hague à tous points de vue“ („La Hague aus allen Sichtweisen“), die spezialisierte Mediathek und den Shop.

Freier Eintritt auf dem ganzen Gelände.

Das Manoir du Tourp stammt aus dem 16. Jahrhundert.

Im Manoir du Tourp entdecken Sie einen Kulturraum, der gänzlich der Region gewidmet ist: die Dauerausstellung La Hague à tous points de vue“, die Mediathek Côtis-Capel, die Kapelle, die Bäckerei, der Taubenschlag.

Das ganze Jahr über werden im Manoir du Tourp Sonderausstellungen, Veranstaltungen für Groß und Klein sowie populäre Kulturereignisse organisiert.

Das Manoir du Tourp ist eine zentrale Anlaufstelle für alle, die La Hague und den Cotentin entdecken möchten und lieben.

Mehrere Flächen im Manoir du Tourp sind dem Natur- und Kulturerbe von La Hague gewidmet.

DAS HERRENHAUS

Es beherbergt die Dauerausstellung „La Hague à tous points de vue“, die sich mit Geologie, Klima, Fauna und Flora sowie der Geschichte und den Traditionen von La Hague beschäftigt, in Gegenüberstellung mit Landschaften anderer Küsten, die dem ozeanischen Klima ausgesetzt sind (Kanalinseln, Bretagne, Irland, Schottland, Galicien, Tasmanien...). Ergänzt wird es durch einen stimmungsvollen Garten und einen Shop. 

Das CORPS OCCIDENTAL

Im Obergeschoss finden Sonderausstellungen statt, die mit der Natur oder mit La Hague zu tun haben; sie werden im ehemaligen Getreidespeicher gezeigt. Darunter Ausstellungen von Yann Arthus-Bertrand (La Terre vue du ciel - 140 000 Besucher im Jahr 2002-, Bestiaux : Un patrimoine français, 2006, Vivants, 2007) und Philip Plisson (La Mer). Der Zugang befindet sich auf der südöstlichen Seite, wo ein Gang und ein kleiner Anbau Platz gelassen haben für eine Fortsetzung in einer Metall-Glas-Kontruktion. Die Ausstellungen können in der Néfile fortgeführt werden, dem Feld hinter dem Taubenschlag, wo sehr großformatige Fotos oder monumentale Kunstwerke Platz finden.

DIE ALTE PRESSE

Sie beherbergt die Mediathek.

IN DER KAPELLE

Ein Film zeigt die Geschichte des Hauses. 

In den alten Ställen

Dort wurde ein Hotel-Restaurant mit Außenveranda anstelle der Stallungen eingerichtet. 

Das Département d'études des paysages océaniques (DEPO, Zentrum für Meereslandschaftsstudien) hat in dem Gebäude in Meeresnähe sein Forschungslabor eingerichtet. 

 

Quelle wikimanche.fr


Hague évènements vom Office de Tourisme de la Hague, Cap Cotentin | Realisierung BIPLAN | Musik Mayol